u
Unser erster Tag auf La Palma
Samstag, 26. März 2011
Geschlafen haben wir auf jeden Fall schon mal gut (bis uns Hahn und Amsel weckten). Aber wir werden erst mal unsere Ferienwohnung umstellen. Alle Betten in den Hauptraum, den kleinen Tisch ins Schlafzimmer. Dann ist im Schlafzimmer Platz für all unsere Sachen und im Hauptraum haben wir eine wunderbare Schlafinsel. :-)


Den ersten Sprung in den Swimmingpool wird Noah vermutlich schon Sekunden später bereuen. *bibber*

Das Ergebnis war so, wie vermutet.
Kurz und Kalt.

Zum Glück haben wir einen warme Dusche.

Danach soll der „Hausstrand“ erkundet werden.
Hier der Hausstrand:

Der „Hausstrand“ der heute besser Hausklippe genannt werden muss. Denn Strand ist dort bereits seit einem Unwetter vor drei Jahren keiner mehr. Das sollte man im Internet aber nicht erwähnen. So was könnte das gute Bild des unbedarften Urlaubers trüben. Na, wir werden schon einen schönen Strand finden.

Übrigens endete der Ausflug auf den Hausstrand so:

„Willst du nicht wenigstens deinen Bauchbeutel hier lassen?“ Waren die letzten empathischen Worte meiner liebenden Ehegattin.
Danach brauchte ich die warme Dusche. Zum Glück verschlug es ihr danach vor Scham die Sprache, wenn auch nur kurz ... „ich hab dich gewarnt!“ ...

Stacks Image 123

Nach dem Einkauf in El Paso (in dem größten überdachten Einkaufszentrum der Südinsel), konnten wir die schönste Kirche (möglicherweise von allen kanarischen Inseln) die alte Iglesia de Bonanza, aus dem 17. Jahrhundert bewundern.
Die Kirche ist so weltoffen, dass sogar Tiere Zugang haben. Und zum ersten mal hilft die Kirche auch bei wirklich allen weltlichen Nöten. So konnte sich einer oder mehrere süße kleine Mistkläffer in der Kirche seiner Notdurft entledigen.

Die Pfütze im Kirchenportal haben wir ja gleich gesehen, die Tretminen haben wir erst bemerkt, nachdem Noah sie ungewollt auf Fraukes Hose verteilte. Was ein himmlischer Spaß! :-/

Stacks Image 126

Der Strand von Puerto Naos war leider gelb geflaggt. Also war auch nach dem dringend nötigen zweiten Einkauf in El Paso nichts mit Baden. Denn die Wellen hätten jeden Fünfjährigen wegrissen. Aber wir haben noch ein wenig im Sand gebuddelt.


Gute Nacht!
Stacks Image 1191

Stacks Image 1195

La Palma, Spanien