u
Ein (Sonn-)Tag am Strand
Sonntag, 27. März 2011
Heute sind wir gegen 07:30 Uhr aufgestanden (Noah und Bernd) und haben Mama noch ein wenig schlafen lassen.
Bis zum Mittag haben wir gefrühstückt.

Das Meer ist heute noch unruhiger als gestern. Vermutlich herrscht an allen Stränden die rote Beflaggung. Also haben wir uns erst mal die südlich gelegenen Strände, in Richtung El Remo, angesehen. El Remo ist schon was besonderes ...

Nachdem wir uns entschieden haben, zum Strand von Puerto Naos zurückzufahren, haben wir kurz an einer Bananenplantage gehalten und sie uns näher angeschaut.

Danach sind wir dann zum Strand von Puerto Naos gefahren und haben dort, nach einem kleinen Picknick, gleich zu Buddeln angefangen. Ein „kleines“ Kunstwerk ist das Ergebnis.

Der Sand ist Lichtjahre von dem schönen Sand auf Mallorca entfernt.
Aber mann nimmt, was mann kriegt. ;-)

Das Meer ist sehr kalt, da geht wirklich keiner gerne rein. Ausserdem ist das bei den Wellen auch wirklich nicht ratsam. Gemeinsam haben wir mit Noah ein wenig mit der Brandung gespielt. Er hat (Mama links, Papa rechts) einen Heidenspaß gehabt, aber auch gemerkt, wie stark und gefährlich das Meer ist.

Danach waren wir im Orinoco Estremes essen. Anders, aber weder besser, noch schlechter als am ersten Abend.

Gute Nacht!
Stacks Image 1201

Stacks Image 1205

La Palma, Spanien