u
Am Strand von Puerto de Tazacorte
Sonntag, 03. April 2011
Heute sind wir an den Strand von Puerto de Tazacorte gefahren.
Schon beim notwendigen Eincremen vor der Abfahrt hatten wir jede Menge Spaß.



Unsere obligatorische Strandburg war heute eine (auf dem Foto unscheinbar) echte Trutzburg. Sie war ca. 2 Meter breit und etwas mehr als einen halben Meter tief. Wir haben sie zu dritt, mit einiger Anstrengung, gegen den Willen des Meeres gebuddelt.

Wie erhofft hat Noah zwei Jungs zum Spielen gefunden. Nach einiger Zeit des gegeseitigen Beobachtens konnten wir (die beiderseitigen Eltern) unsere Sprösslinge dazu bewegen aufeinander zuzugehen. Die Jungs hatten einigen Spaß miteinander. Leider sind die beiden während unseres Picknicks gegangen. Und wir haben dann wegen des erheblichen Maßes an Sonne und Fraukes Sonnenallergie ebenfalls abbrechen müssen. Die beiden Brüder fahren leider Übermorgen ab. Und zwei Tage Sonne hintereinander können wir Frauke unmöglich zumuten.


Noahs schweren Verletzungen waren natürlich beim Eincremen und vereinzelt über den Tag ein Thema. Aber während des Nachmittags am Strand erklärte er, dass „der Sand das wieder gut gemacht“ hätte. Nun ist noch weniger davon zu sehen, als gestern. :-)

Zu Hause waren Frauke und ich noch mal kurz im Pool und haben danach gegen Noah eine Partie „Mensch ärgere dich nicht“ verloren.

Abendessen, Gute-Nacht-Geschichte und Schluss für heute.

Während wir den Blog schreiben, kommt ein süßer, kleiner Gekko in die Wohnung geklettert.
Leider verschwindet er auch eben so schnell wieder. Wir hoffen auf erneuten Besuch.

Gute Nacht!
Stacks Image 1271

Stacks Image 1275

La Palma, Spanien